Kreis-Dissolver®

Kreis-Dissolver®

KREIS-DISSOLVER® (Hochleistungs- Dispergiermaschinen mit Leistungen von 2,2 - 315 kW) eignen sich zum Mischen, Dispergieren, Lösen und Evakuieren von mittel-, bis hochviskosen Produkten der Farben- und Lackindustrie, der Chemie-, Pharma- und Kosmetikbranche.

Zu den Produkten
Basket-Mill

Kreis-Basket-Mill®

KREIS-BASKET-MILL® (Hochleistungs- Mühle zur Feinstvermahlung im Batchbetrieb) eignen sich zur Feinstdispergierung/- mahlung von Produkten der Farben- und Lackindustrie, der Chemie-, Pharma- und Kosmetikbranche.

Zu den Produkten
Dissolver®-Butterfly

Kreis-Dissolver®-Butterfly

KREIS-DISSOLVER®-BUTTERFLY (Hochleistungs-Dispergiermaschinen mit Leistungen von 5,5/15 kW - 22/90 kW) eignen sich zum Mischen, Dispergieren und Evakuieren von ultra-hochviskosen und thixotropen Produkten der Farben- und Lackindustrie, der Chemie-, Pharma- und Kosmetikbranche.

Zu den Produkten
/fileadmin/user_upload/bilder/header/news.png

Montagebericht – Das war knapp!

Montage eines ADV bei Brillux in Malsch
Montage ADV bei Brillux in Malsch

Wenn wir bei NIEMANN von einem ADV 2000-340 FU sprechen, fallen Wörter wie „Trümmer“ oder „Brocken“. Mit seinen 12.000 Litern Nutzvolumen gehört dieser Aufbaudissolver nämlich zu den größeren Maschinen, die wir bauen. In Deutschland ist es sogar erst die dritte Maschine, die wir in dieser Größe ausliefern.

Beim Aufbaudissolver wird die Maschine direkt auf dem Behälter platziert. Macht man das in einer geräumigen und leeren Halle, braucht es einen großen Kran und zwei fleißige Service-Techniker, die alles an Ort und Stelle montieren. Fertig!

Manchmal sind die Voraussetzungen allerdings andere. So auch bei unserem langjährigen Kunden, dem Farben- und Lackhersteller Brillux im Werk in Malsch. Hier soll die Maschine im unteren Stockwerk eines Produktionsturmes platziert werden. Somit konnte die sonst übliche Montage „in einem Stück“ nicht durchgeführt werden.

Stattdessen wurde die Maschine in einzelnen Baugruppen angeleifert und vor Ort von den NIEMANN-Monteuren, mit aktiver Unterstützung der Kollegen von Brillux, montiert. „Das ist wie Lego nur mit 5.000 kg schweren Teilen“, lacht einer der Monteure, wenn er von dem Projekt erzählt. Zum Lachen war ihnen aber nicht immer zumute. Besonders das Aufsetzen des Maschinenkopfes um eine Kurve herum war eine Herausforderung, bei der auch die eine oder andere Kabelrinne eher unfreiwillig weichen musste. Unter Einsatz von Kettenzügen, Lastengurten und einem gewissen Improvisationsgeist, gelang schlussendlich auch das.

Dieser Aufbau war herausfordernd und hatte seine Ecken und Kanten. Es war wahrlich nicht einfach, aber es hat funktioniert. Am Ende funktioniert es nämlich immer. Das ist unser Anspruch. Das ist Sondermaschinenbau. Das ist NIEMANN.

Vielen Dank an Tobias, Kai und Leon für euren stets tollen Einsatz beim Kunden. Danke auch an Brillux für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit.