Kreis-Dissolver®

Kreis-Dissolver®

KREIS-DISSOLVER® (Hochleistungs- Dispergiermaschinen mit Leistungen von 2,2 - 315 kW) eignen sich zum Mischen, Dispergieren, Lösen und Evakuieren von mittel-, bis hochviskosen Produkten der Farben- und Lackindustrie, der Chemie-, Pharma- und Kosmetikbranche.

Zu den Produkten
Basket-Mill

Kreis-Basket-Mill®

KREIS-BASKET-MILL® (Hochleistungs- Mühle zur Feinstvermahlung im Batchbetrieb) eignen sich zur Feinstdispergierung/- mahlung von Produkten der Farben- und Lackindustrie, der Chemie-, Pharma- und Kosmetikbranche.

Zu den Produkten
Dissolver®-Butterfly

Kreis-Dissolver®-Butterfly

KREIS-DISSOLVER®-BUTTERFLY (Hochleistungs-Dispergiermaschinen mit Leistungen von 5,5/15 kW - 22/90 kW) eignen sich zum Mischen, Dispergieren und Evakuieren von ultra-hochviskosen und thixotropen Produkten der Farben- und Lackindustrie, der Chemie-, Pharma- und Kosmetikbranche.

Zu den Produkten

NIEMANN hat einen „heißen Draht“ zu Schülern

Auf dem diesjährigen Berufsorientierungs-Parcours (kurz B.O.P.) am 30.04.2019 begeistert die Firma NIEMANN mit einem ganz besonderen heißen Draht.

Für Handwerksbetriebe wird es immer schwieriger, Nachwuchskräfte zu gewinnen. Dabei bietet gerade das Metallhandwerk immer bessere Karrierechancen und Perspektiven.

Um die verschiedenen Berufsbilder direkt an die Schüler der Region vermitteln zu können, findet nunmehr seit 5 Jahren der B.O.P. in den Berufsbildenden Schulen Melle statt. Interessierte Schüler/innen können anhand von 10minütigen Arbeitsproben die Ausbildungsberufe der teilnehmenden Unternehmen praxisnah erleben.

Am Stand der Firma NIEMANN staunten die Schüler nicht schlecht. Das auffällig leuchtende Exponat entpuppte sich als ganz besonderer „Heißer Draht“. Mit einem Stift musste der Schriftzug des NIEMANN-Logos als Parcours absolviert werden. Fehler wurden anhand der verbauten SPS-Steuerung gezählt und im Anschluss mit der benötigten Zeit verrechnet. Für besonders schnelle Schüler gab es im Anschluss eine kleine Überraschung. Ein weiteres Highlight war die Kraftprobe, bei der eine Wägezelle zum Einsatz kam. Die Ergebnisse wurden auch bei dieser Prüfung von der SPS-Steuerung ausgewertet.

Unter der Leitung des Elektronik-Azubis Samir Al Najjar wurde das Exponat in Eigenregie geplant und gefertigt. Als besondere Herausforderung durften beim Bau nur Materialien und Bauteile zum Einsatz kommen, die für die Produktion der Maschinen verwendet werden.

Am Stand auf dem B.O.P. informierten Personalreferentin Kristen Brehe, der Ausbildungsbeauftragte Maximilian Stroux sowie die Auszubildenden Maurice Walkenhorst und Samir Al Najjar über die Ausbildungsmöglichkeiten der Firma NIEMANN. Sie bekamen auch Besuch vom Landrat Dr. Michael Lübbersmann, der vom Exponat so begeistert war, dass er sofort die Chance für ein gemeinsames Foto nutzte.

Bei Fragen zu unseren Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten, steht Ihnen Frau Kirsten Brehe gerne zur verfügung.

Fon: +49 5428 950-200
Mail: jobs(at)niemann.de